Skip to main content

Im Alltag begegnet man andauernd APIs, ohne es wirklich zu wissen. Was genau das eigentlich ist und welche Vorteile die SIGN8 API Unternehmen bieten, zeigen wir in diesem Überblick.

Falls Sie schon mal einen Flug gebucht oder auf Google Maps einen Weg nachgeschaut haben, sind Sie bereits schon mal mit APIs in Berührung gekommen. Jedoch wissen die wenigsten was genau das eigentlich ist und welche Vorteile diese Technologie bieten kann. Definiert wird API als „Application Programming Interface“ und kann als Programmierschnittstelle übersetzt werden, die es einem fremden Programmierer erlaubt, Zugriff auf ausgewählte Funktionen zu bekommen für eine andere Software. Über die API können also zwei Programme miteinander kommunizieren, Daten austauschen und Befehle übergeben. Das funktioniert bei einer Desktop-Software genauso wie bei mobilen Apps oder Webanwendungen. Auch ein einzelnes Programm kann so aufgebaut sein, dass verschiedene Module untereinander per Schnittstellen miteinander kommunizieren. Wenn man also beispielsweise einen Flug buchen möchte und die Reisedaten eingegeben hat, werden in dem Moment wo man auf „Suchen“ klickt, alle APIs der Anbieter, die mit der Website verbunden sind, kontaktiert, um den Flug mit den gewünschten Eingrenzungen zu finden und diese anzuzeigen. Das alles läuft aber im Hintergrund ab und dauert lediglich paar Sekunden.

Auch wir bieten eine eigene SIGN8 API an, um die e-Signaturen in ein bereits bestehendes CRM- oder ERP System unserer Kunden und Partner zu implementieren. Gerade für CRM-Anbieter ist die Implementierung von SIGN8 sehr vorteilhaft, da dort viele Signaturprozesse ablaufen, wie beispielsweise die Erstellung von Verträgen, wie ein NDA (non-disclosure agreement), Angebote, etc. Die einzige Voraussetzung für die Implementierung ist ein bestehendes System, das APIs ansteuern kann, wobei der Vorgang an sich nur wenige Tage dauert. Dabei spielt es keine Rolle wie groß das Unternehmen ist oder in welcher Branche es tätig ist. Auch unser Technologiepartner ADITO ist von der SIGN8 API überzeugt, denn diese wurde in das bereits bestehende CRM-System der Firma implementiert, sodass alle Mitarbeiter von ADITO nun Angebote direkt aus deren eigenem CRM-System verschicken können und SIGN8 zusätzlich für die digitalen Workflows nutzen können, ohne dafür ein neues Tool lernen zu müssen.

Die Implementierung von SIGN8 über eine API in ein System hat aber noch viele weitere Vorteile. Durch die automatisierte Übermittlung der Daten aus einem anderen System an SIGN8 ist ein schnellerer und flexiblerer Workflow möglich, da kein manueller Dokumentenprozess mehr erforderlich ist. Außerdem ist durch die Implementierung von SIGN8 über die API kein Medienbruch nötig, da SIGN8 für die Nutzung nicht extra geöffnet werden muss, sondern alles über ein Tool läuft. Zudem werden auch die Abschlusszeiten schneller sowie die Fehleranfälligkeit deutlich geringer, da die Datenübertragung automatisch abläuft. Als einer der wichtigsten Vorteile können Kosten und ein hoher Zeitaufwand eingespart werden. Im Vergleich zu einem manuellen Signaturprozesses werden pro Vereinbarung durchschnittlich bis zu 4,98€* eingespart, sodass sich SIGN8 bereits nach 3 Monaten lohnt. Hinzu kommt, dass ein digitaler Signaturprozess in Zeiten des e-Commerces innovativer, nachhaltiger und moderner wirkt, sodass die Implementierung von SIGN8 auch einen positiven Image-Effekt hat.

Das Angebot an e-Signaturen in Kombination mit der API lässt SIGN8 zu einer „all-in-one“ – Lösung werden und hebt sich so deutlich vom Markt ab. Für mehr Informationen besuchen Sie gerne unsere Website unter: www.sign8.eu.

Falls Sie Fragen zu der Implementierung über APIs oder zu SIGN8 im Allgemeinen haben, kontaktieren Sie uns gerne unter: info@sign8.eu.

* Vgl. Forrester-Studien (2018), unter: https://www.pressebox.de/inaktiv/docusign-inc/Forrester-Studie-zeigt-Elektronische-Signatur-beschleunigt-Vertragsabschluesse-um-rund-70-Prozent/boxid/935527